• zerknirschtBehandlung von Kiefergelenksgeräuschen
    wie z.B. "Knacken"
  • Behandlung von "Knirschen und Pressen"
  • Therapie von Gesichtsmuskelstörungen
    und -schmerzen
  • Schiene mit Box Spezielle, individuelle
    Schiene mit BoxSchienentherapie
  • Zur Entlastung der Gelenke und Beseitigung
    von Para- (Fehl-) Funktionen
  • Funktionsanalyse mit Wiederherstellung
    guter Kaufunktion

 

Immer häufiger werden wir bei Untersuchungen mit folgendem Beschwerden konfrontiert:

  • Zahnschmerzen infolge von Fehlbelastung, übermäßiger Abnutzung und Zahnlockerung
  • Muskelschmerzen (Kau- und Rückenmuskulatur, Hals- und Nackenmuskulatur)
  • Kiefergelenksproblemen (Kapselentzündungen, Knacken)
  • Kopfschmerzen
  • Ohrensausen (Tinnitus)

Solche Beschwerden werden durch einen falschen, oder einseitigen Zusammenbiss der Zähne verursacht. Auch Fehlstellungen der Zähne, oder Lücken können dazu beitragen.
Bei falscher Belastung des Kiefergelenks (z.B. durch Knirschen oder Pressen, falscher Füllungs- oder Zahnersatzhöhe) kann es u. a. zu äußerst schmerzhaften Gelenkbeschwerden kommen.
Als Therapie eignet sich u. a. eine sog. Aufbissschiene, die aus einer dünnen Kunststofffolie hergestellt ist. Wenn die Beschwerden abgeklungen sind, wird das Gebiss auf eine vorher ermittelte "gesunde" Höhe eingeschliffen.

Darüber hinaus kommt unserem Gebiss u. a. die wichtige Aufgabe eines "Stressableiters" zu. Dies ist meistens durch ein Pressen, oder Knirschen der Kauflächen der Fall. Nur ein Gleichgewicht in der Belastung aller Zähne untereinander und zu den Kiefergelenken kann sicherstellen, dass diese Form der Stressbewältigung ohne große Folgen bleiben wird.

Eine enge Kooperation mit Physiotherapeuten gewährleistet, dass wir Sie umfassend betreuen können.